Close

Ernährung entsprechend der Morphologie

Machen Sie das Beste aus Ihrem Morphotyp

Alle Körper sind verschieden, das nicht zu bestreiten. Wie oft haben wir das schon gehört? Jeder Körper ist etwas Besonderes und es gibt keine zwei Personen, die gleich sind. Jeder von uns besitzt einzigartige Eigenschaften und auch für die Ernährung und unser Training müssen wir wissen, was gut und schlecht für uns ist, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
Physiologisch können Menschen in drei Typen klassifiziert werden.

Dabei gibt es jedoch keine genaue Abgrenzung, sondern wir sind eine Mischung der drei Typen mit einer Tendenz hin zu einem bestimmten Typ.
Wir werden die Typen einzeln kennenlernen, zu jedem verschiedene Typ Ernährungstipps geben und bestimmen, welcher der drei Typen bei Ihnen am stärksten ausgeprägt ist.

EKTOMORPH

Dies ist der nervöse, energiegeladene, dünne Typ, den jeder von uns kennt. Diese Menschen können essen, was sie wollen, und sind immer schlank, teilweise sogar athletisch! Es fällt ihnen sehr schwer, zuzunehmen. Der Vorteil für diese Personen ist, dass Sie von Natur aus drahtig gebaut sind. Sie können praktisch alles essen. Selbst als Profisportler ernähren sie sich wesentlich weniger strikt als andere.
Wenn dies Ihr Typ ist, müssen Sie zusätzliche Kalorien aufnehmen, nicht nur, um Gewicht zuzulegen, sondern um Ihr Gewicht und Ihre Muskelmasse beizubehalten.

– Nehmen Sie Kohlenhydrate jeder Art zu sich. Ich empfehle Ihnen Reis, Getreide, Früchte, Brot oder Nudeln (möglichst Vollkornprodukte)
– Proteine sollten mit hohem Fettgehalt aufgenommen werden: rotes Fleisch, Fettfisch, Hühnchen und Pute, nach Möglichkeit Muskel- und kein Brustfleisch. Zwei bis drei ganze Eier mit Eigelb pro Tag sind für Sie völlig in Ordnung.

Empfohlenes Supplement: Mega Mass® 4000. Liefert Energie und hochwertige Proteine, um den Bedarf von Hochleistungssportlern und bei intensiven Trainingseinheiten abzudecken.

MESOMORPH

„Meso“ bedeutet „Mittel“. Dies ist eine Mischung aus Ektomorph und Endomorph. Der ideale Körperbau. Athletischer Körper mit guter Fähigkeit zum Aufbau von Kraft und Muskelmasse. Der mesomorphe Typ ist das, was man gemeinhin als „gute genetische Veranlagung“ bezeichnet.
Menschen dieses Typs können sich vielseitig und ohne übermäßige Einschränkungen ernähren. Sie dürfen es allerdings nicht übertreiben, da sie bei unkontrolliertem Konsum auch zunehmen können.

– Sie sollten Proteine jeder Art zu sich nehmen, sowohl über mageres Fleisch wie Puten- oder Hühnchenbrust, als auch über Fettfisch und rotes Fleisch, in diesem Fall 2 Mal pro Woche.

Empfohlenes Produkt: Premium Whey. Gesundes Protein, das ausgezeichnet metabolisiert wird und für alle Sportler sowohl in Ausdauer- als auch Kraftsportarten sowie für Personen, die sich gesund und ausgewogen ernähren wollen, von grundlegender Bedeutung ist.

ENDOMORPH

Dieser Typ hat eine breite Knochenstruktur, Tendenz zum Übergewicht und nimmt schnell zu. Der Vorteil für diese Personen beim Sporttreiben ist, dass sie über viel Kraft verfügen und schnell Muskeln aufbauen. Für optimale Ergebnisse müssen sie sich also nur angemessen ernähren.

– Für diese Personen empfehle ich Kohlenhydrate mit niedrigem glykämischem Index: Gemüse jeder Art, Kartoffeln oder Süßkartoffeln, Hafer, Obst in Maßen, vor allem rote Früchte
– Für den endomorphen Typ sind besonders magere Proteine zu empfehlen: Hühnchenbrust, Pute, Eiklar, Weißfisch. Fettfisch sollte in Maßen gegessen und rotes Fleisch möglichst vermieden werden.

Empfohlenes Produkt: Cell Growth. Seine innovative Formel wurde speziell entwickelt, um das Muskelwachstum zu potenzieren und gleichzeitig die korrekte Funktion des Fettstoffwechsels sicherzustellen.
Und welcher ist Ihr Typ? Die meisten von uns sind wahrscheinlich eine Mischung, wobei jedoch ein Typ die Oberhand hat. Je besser Sie sich kennen, umso besser können Sie Ihre Ernährung, Ihr Training und Ihren Lebensstil planen.

Celeste González

0 Comments

Comments are closed