Close

Ernährungstipps zur Weihnachtszeit

Jedes Jahr dasselbe: Im Dezember scheinen wir beim Essen jedes Maß zu verlieren und die ganze Arbeit der vorherigen Monate wird in ein paar Tagen zunichtegemacht.
Ich will wirklich nicht sagen, dass man zu Weihnachten nichts essen soll.

Was ich sagen will, ist, dass es im Prinzip höchstens 5 Weihnachtsessen gibt:

  • Firmenweihnachtsfeier
  • Weihnachtsfeier mit dem Sportverein, etc.
  • Heilig Abend
  • Weihnachten
  • Silvester

Wenn Sie Ihre ernährungstechnischen „Auswüchse“ auf diese Tage beschränken (ja, man kann sich auch mal gehen lassen, bis zum Platzen, wenn Sie wollen), muss die Waage im Januar nicht 4 Kilo mehr anzeigen.

Deshalb schlage ich vor, diszipliniert zu sein, an den Festtagen Spaß zu haben, sich aber dieses Mal nicht vollzustopfen, als gäbe es kein Morgen. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was das soll? Warum machen wir das, wenn wir doch wissen, dass wir es später bereuen werden? Außerdem ist es weder gesund noch natürlich, unseren Körper mit einem Übermaß an Kalorien, Fetten, Toxinen und Alkohol zu füllen. Ich empfehle, gut zu feiern und ab und zu auch mal in Bezug auf die Kalorienmenge über die Stränge zu schlagen, aber eben nicht alle 30 Tage des Monats.

Eine andere weit verbreitete Einstellung ist: „Naja, was soll‘s. Im Dezember lasse ich mich gehen und danach mache ich eine Radikaldiät!“. Machen Sie das auf keinen Fall, denn das wäre wirklich ein Fehler! Erst massenweise Fett und Zucker in sich reinstopfen, bis der Körper nicht mehr weiß, wie er damit zurechtkommen soll, und dann 15 Tage Hungerkur mit Hühnchen und Ananas? (Toll! Ein Hoch auf diese intellektuelle Glanzleistung!)

Also:
– Zu Weihnachten: 5 Essen sind absolut kein Problem… essen Sie, trinken Sie und genießen Sie!
– Die restlichen Tage/Mahlzeiten: Essen Sie wie gewohnt.
– Es ist nicht notwendig, Diäten zu machen oder Ihre Essgewohnheiten zum Ausgleich umzustellen! Natürlich können die anschließenden Mahlzeiten etwas leichter ausfallen, aber 3 Tage mit entschlackendem Sirup sind garantiert nicht notwendig.

Ganz einfach, ohne Umstände. Seien Sie gut zu sich selbst und essen Sie etwas weniger (und besser).

Celeste González

 

 

0 Comments

Comments are closed